Erlebnis: ZOO Landau in der Pfalz

Tieren auf der Spur ...

Zoo Landau um hochbedrohte Visayas-Mähnenschweine und attraktive Pinselohrschweine besorgt

Die Vorbeuge gegen Erkrankungen, insbesondere solche, die durch übertragbare Krankheitserreger verursacht werden, stellt eine besonders große Verantwortung und Herausforderung für im Zoo tätige Veterinäre dar. Trotz größter Sorgfalt sind allerdings mögliche Übertragungswege mancher Erreger besonders heimtückisch und schwer kontrollierbar. Dieses gilt u.a. für das Erregervirus der Afrikanischen Schweinpest (ASP), die sich nach Einschleppung aus Afrika nach Osteuropa nun Richtung Westen in Wildschwein- und Hausschweinbeständen ausbreitet. Das für den Menschen völlig ungefährliche Virus, welches u.a. in Fleisch- bzw. Wurstprodukten über Monate erhalten und infektiös bleibt, führt bei Aufnahme durch Schweine innerhalb kürzester Zeit zum Tod. Die Sterberate bei Schweinen erreicht meist 100%. Eine Vorbeuge durch Impfung, wie bei anderen Viruserkrankungen erfolgreich möglich, gibt es bei ASP nicht.
Insofern ist die Besorgnis in der Landwirtschaft vor einer Einschleppung der Erkrankung nach Deutschland nachvollziehbar. Abgesehen vom unendlichen Tierleid durch die Erkrankung, insbesondere aber die zu erwartenden Massenkeulungen 10.000der bis 100.000der gesunder Schweine, wären die wirtschaftlichen Verluste unermesslich. „Allerdings wäre eine Verschleppung der Seuche nach Deutschland auch ein extrem kritische Gefahr für die unersetzbaren Bestände teils hochbedrohter exotischer Wildschweinarten in den Zoos,“ sagt Landaus Zoodirektor und Zootierarzt Dr. Jens-Ove Heckel. So seien die auch im Zoo Landau im Rahmen eines koordinierten Erhaltungszuchtprogramms gehaltenen Visayas-Mähnenschweine, wegen der nur noch kleinen Bestände in der Wildbahn, mit die letzten ihrer Art. Einschränkungen bei der Zucht- und Haltung solcher Arten in den Zoos oder gar Anordnungen zur Keulung wären eine Katastrophe. Leider sind solche Szenarien nicht abwegig, wie ähnliche Vorgänge bei der Ausbreitung der Vogelinfluenza mit entsprechenden Konsequenzen u.a. auch in Zoobeständen gezeigt haben.
Daher setzt man auch im Zoo Landau nun darauf, alles Mögliche zu tun, um die eigenen Tierbestände zu schützen. Eine der Maßnahmen ist, auf das mit wenigen Ausnahmen ohnehin generell geltende Fütterungsverbot nun mit offiziellen Warn- und Hinweisschildern des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft an den Gehegen der im Zoo gehaltenen Schweine zusätzlich hinzuweisen. „Diese mehrsprachigen Schilder wurden natürlich nicht für Zoos hergestellt, sondern werden insbesondere für die Aufklärung von Fernfahrern bzw. Reisenden an Autobahnraststätten entworfen,“ sagt Heckel. Leider sind achtlos bzw. unsachgemäß entsorgte Nahrungsmittel aus Osteuropa die hauptsächliche und schnellste Einfallroute für das Virus. Zudem wurden für den Zoo Seuchenpläne erstellt, die die unabdingbare Grundlage für die Beantragung von Ausnahmegenehmigungen möglicher Keulungsanordnungen von Behörden wären.
„Wir wollen als Zoos unsere Besucher über diese neue Herausforderungen informieren und natürlich auch dazu anhalten, uns bei unseren Vorsorgebemühungen durch die strikte Beachtung der Fütterungsverbote insbesondere bei den im Zoo lebenden Schweinen zu unterstützen,“ gibt Heckel zu bedenken.

Unsere Stars

Azara-Aguti

Azara-Aguti

Es gibt insgesamt 11 Arten von Agutis, die nahe Verwandte der Meerschweinchen sind. Im Gegensatz…
Bolivianischer Totenkopfaffe

Bolivianischer Totenkopfaffe

Bolivianische Totenkopfaffen (Saimiri boliviensis) gehören zu den Kapuzinerartigen. Sie leben in den Wäldern und Sumpfwäldern…
Braunkopfklammeraffe

Braunkopfklammeraffe

Als eine besondere Anpassung an das Leben in den Baumkronen des Regenwaldes verfügen Klammeraffen über…
Chile-Flamingo

Chile-Flamingo

Der Chile-Flamingo (Phoenicopterus chilensis ) ist gut an seinen grauen Beinen mit den roten Gelenken…
Deutsches Großsilber-Kaninchen

Deutsches Großsilber-Kaninchen

Es gibt viele verschiedene Hauskaninchenrassen, die alle vom „Europäischen“ Wildkaninchen abstammen. Kaninchen gehören zu den…
Dromedare

Dromedare

Die größte Tierart und gleichzeitig "Logotier" des Landauer Zoos ist das "einhöckrige Kamel", das Dromedar…
Ecuador-Amazone

Ecuador-Amazone

Ecuador-Amazonen (Amazona lilacina) sind ausgesprochene Waldbewohner. Sie kommen an der pazifischen Küste von West-Ecuador vor.…
Emu

Emu

Der Emu (Dromaius novaehollandiae) ist nach dem Strauß mit bis zu 1,80 m Höhe der…
Erdmännchen

Erdmännchen

Erdmännchen (Suricata suricatta) zählen zu den Landraubtieren. Sie bewohnen die Savannen, Wüsten und offene Ebenen…
Eurasische Zwergmaus

Eurasische Zwergmaus

Die Eurasische Zwergmaus (Micromys minutes) gehört mit einem Gewicht von nur fünf bis sieben Gramm…
Fennek (Wüstenfuchs)

Fennek (Wüstenfuchs)

Unter den Hundeartigen hat der dämmerungs- und nachtaktive Fennek (Vulpes zerda) die proportional größten Ohren.…
Glattstirnkaiman

Glattstirnkaiman

Glattstirnkaimane (Paleosuchus palpebrosus) gehören mit nur 1,50 m Gesamtlänge zu den Zwergen unter den Panzerechsen,…
Goldgelber Löwenaffe

Goldgelber Löwenaffe

Der Goldgelbe Löwenaffe (Leonthopithecus rosalia rosalia) zählt zu den Krallenaffen. Er kommt in den tropischen…
Göttinger Minischwein

Göttinger Minischwein

Das Göttinger Minischwein (Sus scrofa f. dom.) lebt nur in Haustierhaltung. Verbreitet ist es in…
Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Das augenfälligste Kennzeichen der Zebras ist ihr schwarz-weißes Streifenkleid. Vermutlich dient diese Fellzeichnung der Tarnung,…
Humboldt-Pinguin

Humboldt-Pinguin

Der Humboldt-Pinguin (Spheniscus humboldti) zählt mit ca. 40 cm Körperhöhe zu den kleineren Pinguinarten. Aufgrund…
Katta

Katta

Kattas (Lemur catta) zählen zu den Lemuren oder auch Feuchtnasenaffen. Sie kommen im südlichen Madagaskar…
Kirk-Zwergrüsseldikdik

Kirk-Zwergrüsseldikdik

Die zu den Zwergantilopen gehörenden Dikdiks (Madoqua kirki) begrenzen ihre Territorien durch Dungplätze und durch…
Kropfgazelle

Kropfgazelle

Das Verbeitungsgebiet der Kropfgazelle (Gazella subgutturosa subgutturosa) umfasst die arabische Halbinsel, den mitteleren Osten und…
Madagaskar-Schienenschildkröte

Madagaskar-Schienenschildkröte

Die bis zu 35 cm große Madagaskar-Schienenschildkröte (Erymnochelys madagascariensis) gilt als die stammesgeschichtlich älteste noch…
Meerschweinchen

Meerschweinchen

Im Zoo Landau lebt eine quirlige Gruppe Hausmeerschweinchen (Cavia aperea f. porcellus) im direkt am…
Ouessant-Schaf

Ouessant-Schaf

Das Ouessant-Schaf (Ovis ammon f. dom. ouessant) zählt zu den Wiederkäuern. Es ist ein Herdentier…
Palawan-Pfaufasan

Palawan-Pfaufasan

Der Palawan-Pfaufasan (Polyplectron napoleonis) ist eine endemische Art auf Palawan, Philippinen. Dort lebt der tagaktive…
Pinselohrschweine und Watussirinder

Pinselohrschweine und Watussirinder

Die farbenprächtigen Pinselohrschweine (Potamochoerus porcus) entstammen den gewässerreichen Regenwaldgebieten Afrikas. Namensgebend sind die lang ausgezogenen…
Prinz-Alfred-Hirsche

Prinz-Alfred-Hirsche

Der bedrohteste Kleinhirsch der Welt ist der philippinische Prinz-Alfred-Hirsch (Rusa alfredi). Einst auf allen größeren…
Reeves Muntjak

Reeves Muntjak

Muntjaks sind eine ursprünglich in Asien lebende Gattung von Hirschen. Unter den Muntjakarten ist das…
Rotkronturako

Rotkronturako

Der Rotkron- oder Fischerturako (Tauraco fischeri) gehört zu den Kuckucksvögeln. Sein Verbreitungsgebiet liegt in Ostafrika…
Rotsteißkakadu

Rotsteißkakadu

Der Rotsteißkakadu (Cacatua haematuropygia) gehört zu den kleinsten Arten der Eigentlichen Kakadus. Bei den überwiegend…
Schimpansen

Schimpansen

Das Affenhaus des Landauer Zoos wurde in seiner ursprünglichen Form im Jahre 1963 erbaut. Über…
Sibirische Tiger

Sibirische Tiger

Entlang alter Fortmauern erstreckt sich mit 7.000 qm die einstige Bärenanlage des Zoos, die mit…
Socorrotaube

Socorrotaube

Die Socorrotaube (Zenaida graysoni) gehört zu den Taubenvögeln und ist bzw. war endemisch auf der…
Südamerikanischer Seebär

Südamerikanischer Seebär

Der Südamerikanische Seebär (Arctocephalus australis) zählt zu den kleinsten Vertretern der Ohrenrobben, so dass er…
Sudangepard

Sudangepard

Der Gepard ist ein Sprinter und kann bei der Jagd Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 110…
Südliches Streifengnu

Südliches Streifengnu

Das Südliche Streifengnu (Connochaetes taurinus taurinus) ist eine Antilope aus der Gattung der Gnus. Es…
Visayas-Mähnenschwein

Visayas-Mähnenschwein

Die Visayas-Mähnenschweine (Sus cebifrons) kommen auf dem Visayas-Archipel in den Philippinen vor. Hier leben sie…
Waldhund

Waldhund

Waldhunde (Speothos venaticus) sind hundeartige Landraubtiere. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst die Wälder und feuchten Savannen in…
Weißhandgibbons

Weißhandgibbons

Die insgesamt 19 Arten von Gibbons umfassende Familie der Kleinen Menschenaffen ist die artenreichste Gruppe…
Weißscheitelmangaben

Weißscheitelmangaben

Weißscheitelmangaben (Cercocebus lunulatus) sind für jedermann deutlich an ihrem namengebenden weißen Scheitel zu erkennen. Leider…
Zebramanguste

Zebramanguste

Zebramangusten (Mungos mungo) zählen zu den Landraubtiere. Sie bewohnen Savannen und felsige Gegenden südlich der…
Zwergziege

Zwergziege

Zwergziegen (Capra hircus aegagrus) kommen weltweit in gemäßigten Zonen als Haustiere vor. Sie bevorzugen steile…