Bergzebra Hartmann

Das augenfälligste Kennzeichen der Zebras ist ihr schwarz-weißes Streifenkleid. Vermutlich dient diese Fellzeichnung der Tarnung, da sich durch das Muster bei heißen Lufttemperaturen die Körpersilhouette auflöst und ein Einzeltier in der Herde für einen Räuber nicht mehr auszumachen ist. Möglicherweise schützt das Streifenkleid die Zebras auch vor blutsaugenden Insekten. Als besonderes Kennzeichen haben Hartmann-Bergzebras (Equus zebra hartmannae) eine Kehlwamme. Das Hartmann-Bergzebra ist in seinem natürlichen Lebensraum bedroht.

Der Zoo Landau hält als einer der wenigen am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für diese Art beteiligten Zoos eine so genannte "Junggesellengruppe" (engl. Fachausdruck bachelor group). Bevor junge Hengste in der Zucht eingesetzt werden, verbringen sie einige Jahre in einer gleichgeschlechtlichen Gruppe unter Hengsten. Auch im natürlichen Lebensraum bilden sich solche Gruppen von Junghengsten, bis sie es schaffen, eine Haremsgruppe von einem älteren Hengst zu übernehmen. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.