Pinselohrschweine

Die farbenprächtigen Pinselohrschweine (Potamochoerus porcus) entstammen den gewässerreichen Regenwaldgebieten Afrikas. Namensgebend sind die lang ausgezogenen Ohren mit ihren buschigen Haarpinseln. Sie leben gesellig in Familiengruppen. Die Keiler erkennt man an ihrer Größe und den warzenartigen Auswüchsen auf dem Nasenrücken. Eine Familie dieser tropischen Wildschweine teilt sich eine Außenanlage mit Watussirindern (Bos taurus taurus watusi), die durch ihre imposanten Hörner auffallen. Diese extrem langhörnigen Rinder werden vom Hirtenvolk der Watussi auch heute noch zu religiösen Zwecken, ohne Rücksicht auf wirtschaftliche Nutzung, gezüchtet.

 

 Als Ausnahme darf hier mit dem an der Zookasse erhältlichen zooeigenen Futter gefüttert werden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.